Titelbild

Vereinschronik

Daten und Fakten zu 50 Jahren Lebenshilfe Limburg Diez e.V.

16.12.1964

Gründung des Vereins „Lebenshilfe für das geistig behinderte Kind e.V.,  Vereinigung für die Kreise Limburg und Unterlahn“

1974

Einweihung des „Reha-Zentrums“ in der Wiesbadener Straße (Wohnhaus und Werkstatt)

1979

Einrichten der Wohngemeinschaft Elbboden

1981

Bezug des Werkstatt-Neubaus in der Wiesbadener Straße
Einzug einer Wohngruppe in das Gebäude Blumenröder Eck

1983

Erstes Eppenaufest der Lebenshilfe

1984

Eröffnung des Wohnhauses St. Hildegard

1988

Eröffnung der Werkstatt in der Eisenbahnstraße
Bezug des „Dr.-Ernst-Löw-Wohnhauses“ im Elbboden

1994

Gründung der Kunstwerkstatt. Offenes Angebot mit dem Schwerpunkt Malerei. Kunstinteressierte und begabte Menschen mit geistiger Behinderung treffen sich, um unter fachkundiger Anleitung  gemeinsam künstlerisch tätig zu sein

1995

Eröffnung der Tagesförderstätte in Elbtal-Heuchelheim

1997

Bezug des Wohnhauses Blumenrod nach Umbau und Aufstockung des Altbaus
Bezug der Frühförderstelle in der Wiesbadener Straße

1998

Gründung der Lebenshilfe Limburg gemeinnützige GmbH, Limburg unter dem Dach des Vereins

1999

Eröffnung der neuen Werkstatt im Industriegebiet in Diez
Änderung des Vereinsnamens in „Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung Limburg e.V.“
Inbetriebnahme der Tagesförderstätte in Elbtal-Heuchelheim mit 24 Personen.

2000

Gründung der Lebenshilfe Wohnen gemeinnützige GmbH, Diez unter dem Dach des Vereins
Zertifizierung nach DIN ISO 9001 2008

2003

Gründung der Interessenvertretung im Betreuten Wohnen

2005

Eröffnung der Fahrradwerkstatt mit Fahrradladen
Die Lebenshilfe Limburg feiert 40-jähriges Bestehen

2007

Bezug des Wohnhauses Diez

2009

Der Fachdienst Autismus nimmt seine Arbeit auf

2012

Heilpädagogische Fachberatung in der Frühförderstelle

2013

Änderung des Vereinsnamens in „Lebenshilfe Limburg Diez e.V.“

2014

Inbetriebnahme der neuen Lagerhalle der Werkstatt Wiesbadener Straße

16.12.2014

All inklusiv – Leben im Film, Kochen mit Sarah Wiener
50. Gründungstag – Auftakt zu den Jubiläumsveranstaltungen mit einem Weihnachtsempfang am 19.12.2014.

2015

 
  • Kooperationen- Landkreis Limburg-Weilburg - Kirche und Inklusion
  • Erweiterung: Werkstatt für Menschen mit seelischer Behinderung in Runkel-Ennerich
  • Planung 3. Betriebsstätte Tagesförderstätte in Kooperation mit einem Investor
  • Auflösung Doppelzimmer Elbboden 1, 6 Plätze stationär begleitetes Wohnen
  • Arbeitskreis „Lebendige Lebenshilfe“
  • Rückbau Schwimmbad Elbboden
  • 19. Eppenaufest mit großem Programm zum 50-jährigen Gründungsjubiläum
 

2016

 
  • 23.6. Juni Eröffnung des  Ateliers Kunsterkstatt unendlich, gefördert durch die Aktion Mensch
  • Neues Aufgabengebiet des Familienentlastenden Dienstes (FeD) ist die Schulbegleitung. Kinder, die eine besondere Betreuung brauchen, werden durch Mitarbeiter des FeD in der Schule begleitet und unterstützt. Das Angebot gibt es seit  12.08.2016.
  • Eröffnung am 29.09.2016 der Werkstatt für Menschen mit psychischer Behinderung in Ennerich mit 40 Arbeitsplätzen. Das alte Gebäude in der Eisenbahnstraße wird nicht weiter als Werkstatt genutzt.
  • 30.10.2016 Geschäftsführerwechsel: Herr Hans-Peter Gniss beendet nach 28 Jahren seine Tätigkeit in der Lebenshilfe Limburg; Frau Elisabeth Gerheim übernimmt die pädagogische Geschäftsführung.
  • Einführung des CABito Informationssystems in Leichter Sprache in der Werkstatt Wiesbadner Straße
  • Neue Gesellschafterverträge treten in Kraft, die Lebenshilfe Wohnen gGmbH wird Tochter der Lebenshilfe Limburg gGmbH
 

2017

 
  • Das Wohnhaus Diez feiert 10-jähriges Bestehen
  • 28.02.2017: Herr Albrecht Fritz geht nach 37 Jahren in den Ruhestand, Herr Werner Schlenz übernimmt die kaufmännische Geschäftsführung
  • 16.03.2017: Satzungsänderung durch die Mitgliederversammlung - Satzungszweck ist nun auch die Förderung von Kunst. Dieser Zweck wird verwirklicht durch den Betrieb einer Kunstwerkstatt.
  • Projekt „Prüfgruppe „Leichte Sprache“ gestartet, gemeinsam mit dem Kompetenzzentrum für Leichte Sprache, Westerburg.
  • Die Bereichsleiter/innen erhalten Prokura: BL 1 Patrik Steinebach, BL2 Simone Müller, BL3 Sandra Gilberg
  • 20 Jahre Wohnhaus Blumenrod
  • Neustrukturierung des gesamten Qualitätsmanagementsystems nach der aktualisierten DIN ISO 9001
  • Aufstockung und Umbau der Verwaltung Wiesbadener Straße und Umzug der Verwaltung während der Bauarbeiten in die Berner Straße 11, am ICE-Bahnhof
  • Lebendige Lebenshilfe lädt zum ersten Stammtisch Zukunftswerkstatt ein.
  • Bezug der neuen Tagesförderstätte Limburg-Offheim
 

2018

 
  • Namensänderung: Der Familienentlastende Dienst wird zum Familienunterstützenden Dienst (FuD)
  • Installierung des FuD Rheinland-Pfalz
  • 23.08. erster Welcome-Day für Azubis und Praktikanten
  • Die Lebenshilfe Limburg Diez sowie die Gesellschaften Lebenshilfe Limburg gGmbH und Lebenshilfe Wohnen gGmbH übernahmen das Logo-Symbol der Bundesvereinigung
  • Baubeginn für den Neubau Stationär begleitetes Wohnen in den Klostergärten. Es entstehen Appartements für 6 Klienten sowie 16 Arbeitsplätze für die Mitarbeiter/innen im Betreuten Wohnen
  • Das von der Aktion Mensch geförderte Projekt Kunstwerkstatt unendlich läuft zum Jahresende aus. Es soll ein Kulturzentrum ins Leben gerufen werden