Begleitende Dienste

Begleitende Dienste haben in der Lebenshilfe Limburg gGmbH den Auftrag, die Maßnahmen zur Sicherung der Teilhabe von Menschen mit Behinderungen am Leben in der Gesellschaft und dabei insbesondere der Teilhabe am Arbeitsleben, zu begleiten und zu unterstützen. Ein multiprofessionelles Team aus verschiedenen Fachbereichen berät und unterstützt die Beschäftigten und ihre Angehörigen von der Aufnahme in den Berufsbildungsbereich über den geeigeneten Arbeitsplatz in der Werkstatt oder einer der Tagesförderstätten bis hin zu Tagesstrukturangeboten für Senioren. Dabei arbeiten die Begleitenden Dienste eng mit den Angehörigen, mit den gerichtlich bestellten Betreuern und mit anderen stationären und teilstationären Einrichtungen, mit den Kostenträgern sowie mit Schulen und Behörden zusammen.

Die arbeitsbegleitenden Angebote umfassen unter anderem soziale und pädagogische Betreuung, Hilfe in Konfliktsituationen sowie berufliche, bewegungstherapeutische und gesundheitliche Förderung. Die Angebote dienen dazu, die sozialen Kompetenzen und die Persönlichkeit der behinderten Beschäftigten zu festigen und weiter zu entwickeln sowie die körperliche und geistige  Beweglichkeit und Leistungsfähigkeit zu erhalten und zu verbessern. Beschäftigte der WfbM trainieren regelmäßig, um zum Beispiel an sportlichen Wettkämpfen, wie Hockey und Schwimmen teilzunehmen und feiern große Erfolge bei Landesportfesten und den Special Olympics.

Weitere Angebote im Bereich Sport sind

  • Nordic Walking
  • Gymnastik/Bewegungsspiele
  • Kegeln
  • Tanzen
  • Wirbelsäulengymnastik
  • Sport für Rollstuhlfahrer
  • Spaziergänge/Entspannung
  • Tischtennis

Außerdem wird therapeutisches Reiten angeboten.

In Neigungsgruppen werden unter anderem berufliche Bildung, lebenspraktische Hilfen und Anregungen zur sinnvollen Freizeitgestaltung vermittelt, wie z. B.

  • Chor
  • Rythmik
  • Schreib- und Lesekurs
  • Kurse für Rechnen und Kunst
  • Sprachkurs russisch - deutsch

Das soziales Leben und die Integration behinderter Menschen in das gesellschaftliche Leben sind dabei wichtige Aspekte der arbeitsbegleitenden Angebote. Gemeinsames Erleben, Sport, Kontakte, persönliche Gespräche und individuelle Förderung ergänzen und bereichern den Arbeitsalltag in der WfbM und lassen die Teilhabe am Arbeitsleben in der Werkstatt zu einem Lebensbereich und Ort der Begegnung werden.